Jetzt besonders attraktiv!

Energieeffizient Sanieren und Bauen mit der KfW


Hausbesitzer und Wohnungseigent├╝mer sollten ihre Immobilie mal durch die Brille des Energiesparers anschauen! Wie alt sind die Fenster, wann wurde die Heizung eingebaut? Ist die Au├čenfassade ged├Ąmmt? ZiehtÔÇÖs durch die Eingangs- oder Kellert├╝r? Wer eine von Jahr zu Jahr steigende Heizkostenrechnung nicht als unvermeidlich akzeptieren will, der sollte jetzt handeln.

Und kann doppelt sparen! Denn Haus- und Wohnungseigent├╝mer profitieren nicht nur von den aktuellen Topkonditionen der KfW-F├Ârderprogramme. Sie belohnen sich auch selbst ÔÇô mit einer dauerhaften Energiekosteneinsparung von bis zu zwei Dritteln. Allein die D├Ąmmung der Fassade verringert den Energiebedarf um bis zu 21 Prozent, die des Hausdachs um bis zu 14 Prozent.


1 % Effektivzins pro Jahr

Die KfW f├Ârdert energetische Sanierungen mit Darlehenskonditionen, die zurzeit besonders attraktiv sind: Im Programm ÔÇ×Energieeffizient SanierenÔÇť stehen f├╝r Haus- und Wohnungsbesitzer bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit bereit ÔÇô zu einem j├Ąhrlichen Effektivzinssatz von einem Prozent! Und dieser sehr attraktive Zinssatz gilt f├╝r alle Laufzeiten!

Wer sich f├╝r eine energetische Sanierung seiner Immobilie entschlie├čt, dem stehen mehrere Wege offen:


1. Sanierung zum KfW-Effizienzhaus:

Im Programm ÔÇ×Energieeffizienz SanierenÔÇť gibt es sechs KfW-Effizienzhaus-Standards mit unterschiedlichen energetischen Zielniveaus. Die KfW-Effizienzhaus-Standards sind dabei noch ambitionierter, als die Vorgaben der Energieeinsparverordnung.

Die energetisch anspruchsvollen Vorhaben f├Ârdert die KfW mit einem Darlehen von bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit und einem j├Ąhrlichen Effektivzinssatz von derzeit einem Prozent. Zus├Ątzlich wird ein Tilgungszuschuss gew├Ąhrt: Er f├Ąllt umso h├Âher aus, je besser der erreichte Energiestandard ist.

Seit April 2012 k├Ânnen auch Baudenkmale und andere Geb├Ąude mit besonders erhaltenswerten Bausubstanz von der KfW-F├Ârderung profitieren. F├╝r sie wurde der F├Ârderstandard KfW-Effizienzhaus Denkmal geschaffen, wobei die F├Ârdervoraussetzungen die Besonderheiten dieser Geb├Ąudeklasse ber├╝cksichtigen.


2. Sanierung durch energetische Einzelma├čnahmen:

Mit bis zu 50.000 Euro Darlehen pro Wohneinheit zu einem Effektivzinssatz von einem Prozent j├Ąhrlich f├Ârdert die KfW energieeffiziente Einzelma├čnahmen wie etwa eine W├Ąrmed├Ąmmung der Geb├Ąudeh├╝lle, den Austausch der Heizung oder die Erneuerung von Fenstern und Au├čent├╝ren.

Investitionszuschuss als Alternative: Wer f├╝r die energetische Sanierung eines Ein-/Zweifamilienhauses oder einer Eigentumswohnung eigene Mittel einsetzt, kann statt eines Kredits direkt bei der KfW einen Investitionszuschuss beantragen ÔÇô und zwar vor Beginn der Sanierung. Die Zuschussh├Âhe ist von dem erreichten KfW-Effizienzhaus-Standard abh├Ąngig und betr├Ągt seit 1. Januar 2012 etwa beim KfW-Effizienzhaus 55 (siehe Info-Kasten) bis zu 15.000 Euro pro Wohneinheit. F├╝r energetische Einzelma├čnahmen gew├Ąhrt die KfW einen Investitionszuschuss von bis zu 3.750 Euro pro Wohneinheit.


Das KfW-Programm ÔÇ×Energieeffizient Sanieren ÔÇô KreditÔÇť kann nutzen, wer

- als Eigent├╝mer Wohnraum energetisch sanieren will

- durch Ersterwerb Eigent├╝mer des sanierten Wohnraums wird

- Mieter ist und mit Zustimmung des Vermieters sanieren will.

Wichtig: Der Bauantrag f├╝r das Geb├Ąude muss vor dem 1. Januar 1995 gestellt worden sein.


Finanziert werden k├Ânnen mit diesem Programm beispielsweise folgende Ma├čnahmen:

- W├Ąrmed├Ąmmung der W├Ąnde, Dachfl├Ąchen, Geschossdecken
- Austausch der Heizung
- Erneuerung der Fenster
- Einbau einer L├╝ftungsanlage
- anfallende Baunebenkosten
- Planungs- und Baubegleitungsleistungen

Alle Sanierungsma├čnahmen m├╝ssen von einem Fachunternehmen des Bauhandwerks ausgef├╝hrt werden.

PARTNER