Wir unterstützen den Herner EV mit ganzem Herzen – gerade jetzt in der Corona-Krise!

Die Corona-Krise setzt derzeit allen Sportclubs in Deutschland hart zu, weil Zuschauer- und Fernseheinnahmen ausbleiben

Besonders schwer haben es dabei die kleineren Clubs. Doch gerade in dieser Krise will die ft Fenster & Türen Form GmbH Herne den HernerEV tatkräftig unterstützen wie auch den sportlichen Eckpfeiler der Region weiter stärken.

Auch in diesen schweren Zeiten der Corona-Krise unterstützt die ft Fenster & Türen Form GmbH (im folgenden FT-Herne) den lokal ansässigen Eishockeyclub Herner EV. Vor kurzem noch spielte der Club eine herausragende Saision, und dann kam die Corona-Krise. Eine überaus schwierige Situation, die dem Club alles abverlangt. "Ganz besonders in diesen schweren Zeiten stehen wir dem Herner-EV bei." - so Rainer Niederhäuser, Geschäftsführer von FT-Herne.

Dahinter steht ebenfalls die Absicht, einen wertvollen sozialen Beitrag nicht nur für Herne, sondern auch für die ganze Region zu leisten. Denn dieser sportliche Eckpfeiler mit seiner imposanten Eishalle spielt eine wichtige Rolle für das soziale Gefüge und das sportliche Ansehen der Stadt. Rainer Niederhäuser kann dies nur bestätigen: "Es erfüllt uns mit Stolz, dieses Team zu unterstützen und einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung eines professionellen Eishockey-Standorts zu leisten.
Dazu tragen nicht zuletzt die Ziele des Vereins bei, mit der sich FT-Herne zu 100% identifiziert:

1.)    Wahrung des Standorts
2.)    sportliche wie wirtschaftliche Kontinuität
3.)    Gelebte Kameradschaft

Besonders auf den dritten Punkt legt Rainer Niederhäuser in diesen Zeiten Wert: "Wir alle halten in dieser Krise fest zusammen und unterstüzten uns gegenseitig – auch, wenn wir auf Abstand bleiben müssen. Wir werden unser Bestes geben, damit wir alle aus der Krise gestärkt hervorgehen."

Wir wünschen dem Herner EV auch weiterhin nur das Beste bei der Bewältigung dieser Krise.

PARTNER