W√§rmed√§mmung 

 

 

Hausbesitzer m√ľssen sich schon lange mit hohen Energiekosten rumplagen. Der Energieverbrauch der privaten Haushalte liegt mit knapp 30 Prozent  an der Spitze der Energieverbraucher in Deutschland. Ein gro√üer Anteil  davon macht die W√§rme aus. Mit neusten Niedrig-Energie-Fenstern kann diesem Trend entgegen gewirkt werden.

So entweicht im direkten Vergleich zwischen neuen und alten Fenstern viermal  so viel Heizenergie. Neue Fenster haben ein hohes Kostensenkungspotential, da sie  helfen k√∂nnen die Energiekosten gezielt zu senken und die Abw√§rme zu reduzieren.

 

Zus√§tzlich dazu bringt eine Sanierung der Immobilie im Bezug auf die Abw√§rme  noch folgende Vorteile:

1) Der Energieverbrauch wird gesenkt und Sie werden unabh√§ngig von der zuk√ľnftigen  Entwicklung der Preise von √Ėl, Gas oder Strom.

2) Ein geringer Energieverbrauch steigert den Wert Ihrer Immobilie.

3) Das Wohnklima sowie der Wohnkomfort werden gesteigert.

Mit neuen Fenstern Geld sparen und gut gedämmt leben!

Wie oben erw√§hnt haben Fenster einen gro√üen Einfluss auf den Heizenergieverbrauch. Dabei gilt es nicht nur auf die Art des Glases zu achten, auch Dichtungen und  Fensterrahmen sind von Bedeutung und k√∂nnen sich als Schwachstelle herausstellen. Normal verglaste und undichte Fenster verschwenden nicht nur kostbare Heizenergie, sondern verursachen auch ein unangenehmes Raumklima.

Sie k√∂nnen physikalisch korrekt die D√§mmwirkung Ihres Fensters oder Ihrer T√ľren durch den W√§rmedurchganzskoeffizienten oder den U-Wert ermitteln.

Sie k√∂nnen physikalisch korrekt die D√§mmwirkung Ihres Fensters oder Ihrer T√ľren durch den W√§rmedurchganzskoeffizienten oder den U-Wert ermitteln.

Der W√§rmedurchgangskoeffizient ist ein Indikator f√ľr die Menge der W√§rme, die durch ein Bauteil von einem Quadratmeter Fl√§che von der warmen zur kalten Fl√§che abflie√üt. Er ist abh√§ngig von der Zeit und dem Temperaturunterschied.

Je kleiner der Wärmedurchgangskoeffizient eines Bauteils, desto besser ist das Wärmedämmungsvermögen. Solch einen guten Wert sind mit Baustoffen geringer Wärmeleitfähigkeit erreichbar.

PARTNER